EWTC - Luxusreisen und Luxushotels Strand

Lost Chambers im Atlantis

Beim Bau der Royal Towers – so will es die Resort-Legende – wurde das mythische versunkene Inselreich „Atlantis“ entdeckt und ausgegraben. Zum Vorschein kamen die „Lost Chambers“, zehn geheimnisvolle Räume, die durch labyrinthische Gänge miteinander verbunden sind. In diesen Lost Chambers spielte sich das Leben der Bewohner von Atlantis ab, sie spiegeln den zeremoniellen Ablauf bei Hofe und geben Einblicke in die fortschrittlichen Entwicklungen und Erfindungen von Atlantis.

Der „Navigation Room“ beispielsweise war der Empfangsbereich für wichtige Staatsgäste, der "Knowledge Room" war das Zentrum der Forschung in Atlantis, im "Red Sage Chamber" war die Sternwarte untergebracht, der "Blue Sage Room" war Trainingsraum für Kriegs- und Kampfsportarten während sich im "Seven Sages Chamber" die weisen Ratsherren zu ihren Beratungen zurückzogen und Könige und andere Würdenträger empfingen.

  

Bestandteil dieser geheimnisvollen Lost Chambers sind 20 teilweise offene Aquarien für Süß- und Salzwasserfische sowie andere Meeresbewohner, denen man beim Gang durch die versunkenen Räume ganz nahe kommt. Die größte dieser Unterwasser-Welten ist die "Ambassador Lagoon", mit elf Millionen Litern Wasser und zehn Metern Tiefe. In ihrer Mitte liegen versunkene Gassen und prachtvolle Gebäudereste des sagenumwobenen Atlantis. Hier leben Teufelsrochen, Zackenbarsche, Sonnenfische und viele andere weitere kleinere Fischarten aus dem Persischen Golf.

Insgesamt 65.000 Fische und Meeresbewohner wurden in den Lost Chambers und der Ambassador Lagoon angesiedelt, 165 Experten für Meeresbiologie kümmern sich Tag und Nacht um dieses empfindliche Ökosystem. So verbindet die phantasievolle Ausgrabungsstätte im Herzen von Atlantis Mythos und Realität zu einer einzigartigen Unterwasser-Illusion mit hohem Informations- und Erlebniswert.

"Lost Chambers" und "Ambassador Lagoon" sind für Hotelgäste im Zimmerpreis inbegriffen.
Tagesbesucher: 100 Dirham (ca. 21 Euro) für Erwachsene und 70 Dirham (ca. 15 Euro) für Kinder